EU-Heimtierausweis

eu-heimtierausweis
Bild: © Litthouse – pixabay.com

Was ist der EU-Heimtierausweis? 

Der EU-Heimtierausweis ist ein Dokument nach einheitlichem Muster. Mit diesem Dokument kann der Tierhalter bei Grenzübertritten innerhalb der Europäischen Union den Nachweis führen, dass das Heimtier z.B. ein Hund oder eine Katze, über die dafür erforderlichen Gesundheitsmaßnahmen verfügt. Dazu gehört z.B. ein wirksamer Impfschutz gegen Tollwut.

Woher bekomme ich den EU-Heimtierausweis?

Sie können den EU-Heimtierausweis bei einem ermächtigten Tierarzt für Ihr Tier beantragen. In Deutschland können alle Tierärzte diese Ermächtigung auf Antrag erhalten. Es ist wichtig, dass der EU-Heimtierausweis eindeutig zugeordnet wird. Dazu muss das Tier mittels Mikrochip (ISO-Norm 11784 oder 11785) oder durch eine vor dem 3. Juli 2011 angebrachte Tätowierung identifizierbar eingetragen sein. Außerdem muss die Kennzeichnungsnummer im Ausweis vermerkt bzw. eingetragen sein.

Ausstellung des EU-Heimtierausweises

Jetzt wo Sie wissen, dass Sie zu einem behördlich ermächtigten Tierarzt gehen müssen, zeigen wir Ihnen noch folgende Informationen. Um den EU-Heimtierausweis erfolgreich zu erhalten müssen folgende Schritte beachtet werden. Die Vergabe des EU-Heimtierausweises verläuft über folgendes Verfahren.

Zuerst muss der Tierarzt, die eindeutige Kennzeichnung des Tieres mit einem zulässigen implantierten RFID-Chip überprüfen (früher: eine Tätowierung).

Danach sind folgene Angaben im EU-Heimtierausweis einzutragen:

  • der Ort des Transponders oder die Tätowierung
  • den Zeitpunkt der Anbringung oder den Zeitpunkt des Ablesens des Transponders oder der Tätowierung
  • außerdem den alphanumerischen Code, den der Transponder oder die Tätowierung anzeigt
  • Name, Art, Rasse, Geschlecht, Farbe, Geburtsdatum nach Angaben des Tierhalters und ggf. Auffälligkeiten oder besondere Merkmale des Heimtiers
  • Name und Kontakinformationen des Tierhalters
  • Name, Kontaktinformationen und Unterschrift des ermächtigten Tierarztes, der diesen Ausweis ausgestellt / ausgefüllt hat
  • der Tierhalter muss die eingetragenen Informationen vom Tierarzt unterschreiben
  • der Tierarzt muss gem. Durchführungsverordnung 577/2013, Anhang III, Teil 2, Nr. 5, den Abschnitt III des Heimtierausweises (die Kennzeichung des Tieres) mit einer transparenten selbstklebenden Laminierung versiegeln

Wichtig: Datumsangaben sind stets mit Tagesangaben und vierstelliger Jahreszahl vorzunehmen. Eine Anbringung eines Fotos ist für Sie freiwillig. Ebenso der Gesundheitszustand Ihres Tieres, hier müssen Sie auch keine Angaben eintragen / geben. Die Ausstellung eines EU-Heimtierausweises kann auch unabhängig von Impfungen erfolgen. Daher kann ein EU-Heimtierausweis auch ausgestellt werden, wenn (bisher) noch keine Impfungen vorgenommen worden sind.

Die Kosten eines EU-Heimtierausweises:

Die Kosten des EU-Heimtierausweises werden nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) berechnet. Dabei ist der Bestandteil der Leistung immer die Identitätsprüfung (also das Ablesen des Mikrochips oder der Tätowierung) Dabei betragen die festgelegten Mindest-Gebühren (vom 30 Juni 2008) 5,74€ für das Ablesen des Mikrochips bzw. der Tätowierung und 6,88€ für die Impfbescheinigung (ggf. Umtragen aus dem alten Impfpass) zzgl. MwSt, plus die Beschaffungskosten für das Ausweisformular. Die Implantation eines Mikrochips wird mit 11,44€ zuzüglich MwSt. , plus die Beschaffungskosten für den Transponderchip berechnet. Die genannten Preise sind sog. vorgeschriebene Minimalpreise aus dem Jahr 2008. Diese können unter Umständen im Laufe der Zeit, der Inflation angepasst werden. Zusätzlich kann noch eine Allgemeinuntersuchung nach der GOT von 12,03€ (beim Hund) bzw. 8,02€ (bei einer Katze) berechnet werden. Möchten Sie noch mit Ihrem Hund / Ihrer Katze verreisen? So braucht Ihr Tier eine Impfung gegen Tollwut. Dies wird nach der GOT mit 4,01€ zzgl. MwSt. , plus die Kosten des Impfstoffes berechnet. Alle Preisangaben können je nach Tierarzt etwas abweichen, für weitere Informationen fragen Sie Ihren zuständigenTierarzt.

Warum benötigt man einen EU-Heimtierausweis?

Seit 2004 müssen alle Personen, die ein als Heimtier gehaltenen Hund, eine Katze oder ein Frettchen innerhalb der EU (Europäischen Union) über eine Landesgrenze mitnehmen möchten, den blauen EU-Heimtierausweis mitführen. Denn im EU-Heimtierausweis sind zum Reisezeitpunkt alle erforderlichen Gesundheitsmaßnahmen für das jeweilige Tier festgehalten / dokumentiert.

Wenn Sie Ihr Heimtier in die EU (Europäischen Union) mitnehmen möchten, so gelten die Bestimmungen auch dann, wenn das Tier aus der Schweiz, Andorra, Liechtenstein, Norwegen, Monaco, San Marino und Vatikan eingebracht wird. Deshalb ist ein entsprechender Impfnachweis / Ausweis den jeweils dort geltenden Bestimmungen mitzuführen, vgl. Art. Abs. 1 lit. e) i.V.m Art. 26 VO 576/2013.

Die dokumentierten Gesundheitsmaßnahmen (im EU-Heimtierausweis) erfordern in der Regel einen wirksamen Impfschutz gegen Tollwut (Art. 6 lit. b VO 576/2013) und ggf. andere Gesundheitsmaßnahmen (Art. 6 lit c.) i.V.m. Art. 19 Abs. 1 VO 576/2013). Dies hat den Vorteil, dass die Kommission bei Bedarf aus unvorhergesehene Veränderungen der Seuchenlage schnell reagieren kann. Die Mitgliedsstaaten haben die Möglichkeit, für die Verbringung von Jungtieren (z.B. Hundewelpen) bis zur 16. Lebenswoche der Welpen, die Verbringung auch ohne wirksamen Tollwutschutz unter gewissen Bedingungen zu zulassen (vgl. Art.7 und 11 Vo 576/2013). Info: Eine entsprechende Regelung wurde in Deutschland zum 29. Dezember 2014 abgeschafft. Denn das Jungtier sollte zum Zeitpunkt der Impfung, mindestens 12. Wochen alt sein. Jedoch liegt die Wirksamkeit erst nach weiteren 3 Wochen vor. Dies würde dann zu einem Einfuhrverbot für Jungtiere unter 16. Wochen führen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Regelungen zum EU-Heimtierausweis für den privaten Reiseverkehr mit bis zu fünf Tieren gelten. Dagegen für den privaten Reiseverkehr mit mehr als fünf Tieren, gelten wie auch für den Handel zwischen den Mitgliedstaaten der EU (Europäischen Union) weitgehende Regelungen.

 

 

 

 

Fazit
Review Datum
Artikelbezeichnung
EU-Heimtierausweis
Autoren Bewertung
51star1star1star1star1star