Welpen Alleine Lassen

welpen alleine lassen
Bild: © kim_hester – pixabay.com

Den Welpen alleine lassen

Zuerst sollten Sie folgendes wissen, ein Hund ist ein Rudeltier. Daher betrachtet Ihr Welpe Sie als Familie seines sog. Rudels. Im idealsten Fall sollte der Welpe, Sie als Rudelführer ansehen. Wenn Sie Ihren Welpen alleine lassen möchten, ist dies oft am Anfang für den Welpen sehr schwer. Jedoch können Sie dies im Alltag nicht vermeiden, wenn Sie zur Arbeit oder zum Einkaufen gehen. Deshalb sollte ein Welpe das Alleinsein beherrschen.

Es gibt Welpen die haben damit kein Problem, dagegen andere Welpen, denen fällt das Alleinsein etwas schwerer. Durch die zu frühe Trennung vom Muttertier des Welpen, kann dieses Problem deutlich verstärkt sein. Natürlich bleibt kein Welpe oder ein Hund gerne alleine Zuhause, denn das haben diese Tiere im Blut. Hunde möchten gerne immer einen an Ihrer Seite haben. Deshalb besitzen einige Hundehalter mindestens noch einen weiteren Hund. So können diese, wenn der Hundehalter mal nicht Zuhause ist, miteinander spielen oder sich zusammen ausruhen. Gerade Welpen mögen den Kontakt zu einem weiteren älteren Hund.

Denn der ältere Hund kann z.B. den Welpen etwas mit erziehen und auf Ihn aufpassen. Der ältere Hund kann auch als Vorbild für den Welpen dienen. Da die meisten jedoch erst nur diesen einen Hund haben, beziehen wir uns nur auf den neuen Welpen.

Wichtig ist noch zu sagen, dass der Welpe in den ersten 12 Wochen nicht allein gelassen werden sollte. Denn die ersten Monate sind sehr wichtig für den Welpen. Meistens zieht ein Welpe mit 8 Wochen bei Ihnen Zuhause ein. Daher sollte in den nächsten Wochen mind. ein Familienmitglied anwesend sein, wo der Welpe Anschluss zum Rudel bekommt. In diesen Wochen ist Ihr Welpe noch sehr unsicher und muss sich erst an seine neue Familie gewöhnen. Hat er sich an die Familie gewöhnt, so beginnen die Trennungsängste. Jetzt kennt der Welpe seine Familie und möchte nicht mehr ohne seinen sog. Rudel sein.

Ab der 20. Lebenswoche des Welpen, können Sie mit dem Training (das Alleinsein) anfangen. Einige Hunde legen sich ganz gemütlich auf Ihren Schlafplatz, sobald das Herrchen oder Frauchen aus dem Haus geht. Dagegen anderen Welpen, diese werden direkt unruhig und können die aktuelle Situation nicht einschätzen. Dabei heulen oder bellen die Welpen während Sie durch die Wohnung laufen und seinen Rudel suchen. Es kann auch sein, dass Ihr Welpe etwas kaputt macht z.B. ein Kissen oder das Sofa. Denn der Welpe weiß jetzt nicht, was genau los ist. Sollte Ihr Welpe sich genau so verhalten, dann sollten Sie das Training langsam angehen lassen.

Beachten Sie, wenn Ihr Welpe das Alleinsein schon etwas beherrscht, dass der Welpe nicht länger als 20 – 30 Minuten alleine ist. Mit der Zeit dürfen es dann immer ein paar Minuten mehr werden. Außerdem sollte z.B. ein älterer Hund bzw. ein ausgewachsener Hund nicht länger als 4 Stunden alleine gelassen werden.

Schauen Sie, dass Sie Ihren Welpen nie zulange alleine lassen, denn dies wäre nur negativ und würde zu weiteren Problemen führen.

Wichtige Schritte um den Welpen alleine zu lassen:

  • Nachdem wir Ihnen einige Fakten erklärt haben, möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Welpen alleine lassen können. Deshalb haben wir für Sie folgende Tipps aufgelistet.
  • Zuerst sollten Sie schauen, dass Ihr Welpe sich z.B. in sein Schlafkörbchen legt. Dann können Sie den Raum verlassen, indem Sie ganz normal rausgehen und die Türe nur anlehnen.
  • Sollte der Welpe jetzt wach werden und Ihnen folgen, so sollten Sie Ihn einfach ignorieren. Legt der Welpe sich wieder in sein Schlafkörbchen, so können Sie den vorherigen Schritt wiederholen.
  • Ihr Welpe kann bereits schon einige Minuten alleine im Raum bleiben? Dann wird es auch bald mit dem Alleinsein klappen. Ihr Welpe benötigt nur noch ein wenig Zeit.
  • Jetzt warten Sie darauf, dass der Welpe sich wieder zum Schlafen hinlegt. Nun verlassen Sie die Wohnung.
  • Kommt Ihr Welpe nun wieder zu Ihnen, so schicken Sie Ihn direkt zurück!
  • Ist der Welpe anschließend zurück zum Schlafplatz gegangen, so schließen Sie die Tür auf. Sie sollten jedoch die herzliche Begrüßung Ihres Welpen ignorieren. Denn der Welpe soll dadurch lernen, dass Ihr Gehen nichts schlimmes ist und das Wiederkommen etwas ganz normales ist.
  • Jetzt wo Ihr Welpe schon einiges verstanden hat und schon versteht, wenn Sie den Raum oder die Wohnung verlassen, dass er sich z.B. einfach in sein Schlafkörbchen hinlegen soll, können Sie diese Schritte etwas in die Länge ziehen.  Gehen Sie z.B. statt 5 Minuten jetzt 10 Minuten weg. Sollte dies auch funktionieren und Ihr Welpe hat damit keine Probleme, so können Sie ohne Probleme 15 Minuten weg sein. Hat Ihr Welpe damit keine Probleme, dann erhöhen Sie auf 30 Minuten.
  • Hat Ihr Welpe damit keine Probleme, dann erhöhen Sie auf 30 Minuten.
  • Klappt dies auch wunderbar,so können Sie immer ein paar Minuten drauflegen.

Haben diese Schritte geholfen, dass Ihr Welpe sich an das Alleinsein gewöhnt? Dann steht nichts mehr im Weg, den Welpen alleine zu lassen!

 

Schlagwörter: Hundewelpen, Hundewelpen Kaufen, Zeckenschutz, Zeckenzangen, Welpenspielzeug, EU-Heimtierausweis, Welpenpflege, Hundewelpen Züchter finden, Welpen Impfungen, Welpen Erstausstattung, Welpengeschirr, Hundeleinen, Hundebetten, Hundeshampoo, Wassernapf, Futternapf, Hundetransportbox, Hundebürste, Krallenschere, Hundeschule, Hundetraining, Online Hundeschule, Hundeallergie, Reisen mit Welpen, Der Welpenkauf, Welpen Erziehung, Hunde Strategiespielzeug, Staupe, Leptospirose, Parvovirose, Hepatitis, Impfass, Herpesvirus, Borreliose, Pflichtimpfstoffe, Wahlimpfstoffe, Nebenwirkungen der Impfung, Tollwut-Impfung, Impfplan, Hundewelpen-Ratgeber, Checkliste für den Welpenkauf.

 

 Info: Hier finden Sie Ihren Welpen: Jetzt Welpen suchen!

 

Fazit
Review Datum
Artikelbezeichnung
Welpen Alleine Lassen
Autoren Bewertung
51star1star1star1star1star