Bild: © Kossi007 – pixabay.com

Welpen Impfungen im Überblick:

Zuerst unterscheidet man bei den Impfungen zwischen Pflichtimpfstoffen sog. Core-Vakzinen und Wahlimpfstoffen sog. Non-Core-Vakzinen. Es gibt folgende Pflichtimpfungen dazu gehören Staupe, Leptospirose, Parvovirose, Hepatitis und Tollwut. Daher sollten Sie Ihren zukünftigen Hund gegen diese Impfungen impfen bzw. schützen lassen. Achten Sie beim Welpenkauf besonders, dass einige Impfungen bereits gemacht worden sind. Dies können Sie im EU-Heimtierausweis oder Impfpass nachkontrollieren.

Bitte gleichen Sie die Daten mit dem empfohlenen Impfplan für Welpen ab. So können Sie sicher gehen das alle Daten stimmen, sollte jedoch der angebotenen Welpe erst 8 Wochen alt sein, aber im vorliegenden EU-Heimtierausweis ist eine Tollwut-Impfung vermerkt, so kann etwas nicht stimmen. Fragen Sie daher direkt beim Züchter / Verkäufer nach.

Natürlich können weitere Impfungen im EU-Heimtierausweis stehen. Nämlich die Wahlimpfstoffe, diese gehören zum Beispiel zur Immunisierung gegen Zwingerhusten, Borreliose oder gegen das Herpesvirus.

Bild: © vlaaitje – pixabay.com

Diese Voraussetzungen müssen gegeben sein, um den Welpen impfen zu können:

Folgendes sollten Sie beachten, wenn Sie Ihren Welpen impfen möchten. Der Welpe sollte äußerlich und innerlich frei von Parasiten (z.B. Milben, Flöhe) sowie entwurmt sein. Nur gesunde Hunde dürfen geimpft werden, denn je geschwächter ein Welpe ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen. Und als letztes beachten Sie bitte, dass die Impfung nicht zu früh stattfinden sollte, da sich das Immunsystem der Welpen erst noch bilden muss.

Folgende Impfstoffe in der Übersicht:

Es gibt folgende Pflichtimpfstoffe sog. Core-Vakzine:

• Staupe
• Parvovirose
• Tollwut
• Leptospirose
• H.c.c. (Hepatitis contagiosa canis)

Dagegen gibt es folgende Wahlimpfstoffe sog. Non-Core-Vakzine:

• Zwingerhusten
• Borreliose
• Canines Herpesvirus

Mögliche Nebenwirkungen der Impfung:

• Müdigkeit
• Schmerzen
• Fieber
• Appetitlosigkeit
• Schwellung des Kopfes
• Atemnot
• Erbrechen

Sollten Sie Nebenwirkungen feststellen, ist sofort ein Tierarzt aufzusuchen. Des Weiteren kann es zu einer Spritzreaktion kommen, das bedeutet es gibt eine leichte Schwellung an der Impfstelle. Diese Schwellung bildet sich jedoch, in der Regel kurz nach der Behandlung zurück.

Der empfohlene Impfplan für Welpen (Pflichtimpfstoffe):

Grundimmunisierung 1. Impfung:

• Staupe (8. Woche)
• Parvovirose (8. Woche)
• Leptospirose (8. Woche)
• H.c.c. (Hepatitis contagiosa canis) (8. Woche)
• Tollwut (12. Woche)

Grundimmunisierung 2. Impfung:

• Staupe (12. Woche)
• Parvovirose (12. Woche)
• Leptospirose (12. Woche)
• H.c.c. (Hepatitis contagiosa canis) (12. Woche)
• Tollwut (16. Woche)

Grundimmunisierung 3. Impfung:

• Staupe (16. Woche)
• Parvovirose (16. Woche)
• Leptospirose (Keine)
• H.c.c. (Hepatitis contagiosa canis) (16. Woche)
• Tollwut (Keine)

Auffrischung:

• Staupe (15. Monat)
• Parvovirose (15. Monat)
• Leptospirose (15. Monat)
• H.c.c. (Hepatitis contagiosa canis) (15. Monat)
• Tollwut (15. Monat)

Wichtig: Die Grundimmunisierung ist nicht unbegrenzt wirksam, daher muss der Schutz in regelmäßigen Wiederholungsimpfungen aufgefrischt werden. Die meisten Tierärzte empfehlen für Leptospirose eine jährliche Impfung. Für die restlichen Krankheiten sollte der Impfstoff alle drei Jahre, ab dem 2. Lebensjahr des Hundes aufgefrischt werden. Die Zeiten für die Wiederholungsimpfungen gelten nur als Richtwerte. Je nach Infektionsrisiko des Hundes, kann bzw. sollte häufiger immunisiert werden. Halten Sie dafür Rücksprache mit Ihrem Tierarzt, dieser kann Ihnen genauere Informationen mitteilen.

Der empfohlene Impfplan für Welpen (Wahlimpfstoffe):

1. Impfung:

• Zwingerhusten (8. Woche)
• Borreliose (12.Woche)

 2. Impfung:

• Zwingerhusten (12. Woche)
• Borreliose (16.Woche)

 3. Impfung:

• Zwingerhusten (Keine)
• Borreliose (9. Monate)

 4. Impfung:

• Zwingerhusten (Keine)
• Borreliose (15. Monat)

Wichtig: Eine Impfung gegen Borreliose schützt weder vor Zecken, noch davor, dass der Hund an Borreliose erkrankt. Da der Impfstoff nämlich nur einen der möglichen fünf Borrelien-Stämme enthält. In Deutschland gibt es jedoch ganz andere Borrelien-Erreger, gegen die kein Schutz garantiert wird. Darum sollten Sie zusätzlich einen Zeckenschutz verwenden. Dieser kann z.B. ein Zeckenhalsband sein. Impfen sollten Sie ihren Hund, wenn Sie in der Nähe von Wäldern wohnen oder einen Garten besitzen oder mit Ihren Hund viel durch die Wälder gehen. Eine Auffrischung können Sie jährlich vor Beginn der Zeckensaison (vor März) durchführen.

Die Impfung gegen das Herpesvirus

Diese Impfung ist sehr ratsam, wenn Sie z.B. in Zukunft züchten möchten, dann sollten Sie Ihre Zuchthündin gegen diesen Virus impfen lassen. Sie können auch Ihre bereits trächtige Hündin impfen lassen. Warum sollte man gegen das Herpesvirus impfen? Dieses Virus kann zu erheblichen gesundheitlichen Schäden bei den Welpen führen. Darum bezeichnet man diese Krankheit auch als „infektiöses Welpensterben“.

Entscheiden Sie sich für eine Impfung gegen das Herpesvirus, so sollte die Hündin während der Läufigkeit, ungefähr eine Woche nach dem Deckakt erstmals geimpft werden. Die Auffrischung sollte ein bis zwei Wochen vor dem Wurftermin erfolgen. Besprechen Sie dies mit Ihrem Tierarzt ab, ob die Impfung für Ihre Hündin sinnvoll ist und wann bzw. wie oft diese erfolgen soll.

 

Schlagwörter: Hundewelpen, Hundewelpen Kaufen, Zeckenschutz, Zeckenzangen, Welpenspielzeug, EU-Heimtierausweis, Welpenpflege, Hundewelpen Züchter finden, Welpen Impfungen, Welpen Erstausstattung, Welpengeschirr, Hundeleinen, Hundebetten, Hundeshampoo, Wassernapf, Futternapf, Hundetransportbox, Hundebürste, Krallenschere, Hundeschule, Hundetraining, Online Hundeschule, Hundeallergie, Reisen mit Welpen, Der Welpenkauf, Welpen Erziehung, Hunde Strategiespielzeug, Staupe, Leptospirose, Parvovirose, Hepatitis, Impfass, Herpesvirus, Borreliose, Pflichtimpfstoffe, Wahlimpfstoffe, Nebenwirkungen der Impfung, Tollwut-Impfung, Impfplan, Hundewelpen-Ratgeber, Checkliste für den Welpenkauf.

Fazit
Review Datum
Artikelbezeichnung
Welpen Impfungen - Im Überblick
Autoren Bewertung
51star1star1star1star1star